GECAM
Home > Aktuelles > Märkte >  Märkte und Fonds auf einen Blick...

News

Märkte und Fonds auf einen Blick September 2019


Verstärkt wird dieser Trend durch eine immense Erwartungshaltung an die Notenbanken, Zinsen zu senken und eine expansive Geldpolitik zu betreiben. Man hat den Eindruck, dass die Notenbanken nur allzu gern (auch weil politisch gewünscht) auf diesen Kurs einschwenken.

Alles in allem führte dies zu einer Anleihen-Hausse ungeahnter Dynamik und zu krassen Ergebnissen. Top-Performer unter den Anlageklassen waren langlaufende Staatsanleihen. Deutschland +10% (10 Jahre), Österreich +60% (100-jährige Anleihe) usw. Die Renditen guter Staaten sind tief im negativen Bereich verhaftet.

Selbst Italien und Spanien zahlen kaum noch Zinsen, oder bekommen sogar Geld dafür, dass sie sich verschulden. Auch Unternehmen mit guter Bonität (Siemens) bekommen nun Geld für neue Schulden.

 

Wir klassifizieren dies als massive Übertreibung und Gewinnmitnahmen bei Anleihen mit negativer Rendite könnten opportun sein. Dieser Anleihen-Hype könnte unseres Erachtens mit den Notenbank-Sitzungen zunächst enden.

Währenddessen werden Aktien von der Konjunktur-Angst gebremst. Und das, obwohl Aktien im Vergleich zu Anleihen noch nie (!) so attraktiv waren wie aktuell. D.h. an Aktien führt eig. unter Renditegesichtspunkten kein Weg mehr vorbei. Dieser Tatsache werden sich auch immer mehr Investoren stellen (müssen). Spätestens, wenn nach einer weiteren Zinssenkung der EZB, Banken und Sparkassen in Deutschland nicht mehr umhin können, Negativzinsen ab gewissen Guthaben auch an Privatanleger weiterzugeben.

 

Wir bleiben nicht zuletzt vor diesem Hintergrund bei der Meinung, dass 2019 ein freundliches Aktienjahr werden wird.

 


« Zurück zu: Märkte

Site by: www.creationell.de