GECAM
Home > Aktuelles > Märkte >  Märkte und Fonds auf einen Blick April...

LOGIN – Geschäftspartner

Zu AdWorks »

 

Zum internen Bereich »

News

Märkte und Fonds auf einen Blick April 2018


Aus heutiger Sicht war es wie immer: Die Nachrichten passen zu den Kursen und nicht umgekehrt.

D.h. erst fallen die Kurse und dann kommen die passenden Nachrichten dazu.

 

Wir hatten bereits letztes Jahr und auch zu Beginn des Jahres die Überhitzung in diversen Indikatoren der Wirtschaft, der Konsumenten und der Finanzmärkte angemahnt. Diese Indikatoren mussten ihre überhitzten Niveaus abbauen und dazu braucht es halt eben Ängste und schlechte Nachrichten. Und je höher die Kurse zuvor gestiegen sind, desto kleiner muss der Funke sein, der die Blase zum Platzen bringt.

 

Nun sind die meisten Indikatoren auf ein vernünftiges Niveau abgekühlt und die Märkte haben die Chance einen Boden zu bilden. Dass der unterliegenden ökonomische Trend der Weltwirtschaft weiter positiv und robust ist, stand für uns immer außer Frage.

 

Fazit: Korrekturen sind notwendig um überhitzte Stimmungen abzubauen, kurzfristige Anleger aus den Märkten zu vertreiben und neue strategische Grundlagen zu schaffen. Natürlich ist nicht auszuschließen, dass im Laufe des Jahres die Profilierungssucht der Politiker (v.a. des Westens!) nochmals Nahrung braucht und neue Feindbilder (China, Russland, Assad, …) heraufbeschworen werden, mit entsprechenden Reaktionen an den Märkten.

 

Aber Grundsätzlich sehen wir die Aktienmärkte v.a. in Europa und den Schwellenländern als günstig bewertet an und diese sollten auch von der starken Weltkonjunktur weiter profitieren.

 


« Zurück zu: Märkte

Site by: www.creationell.de